Kniprodestraße 95-97
26388 Wilhelmshaven
Fon: +49(0)4421 99160
Fax: +49(0)4421 991677

 
 

zertifiziertes Unternehmen:

ISO 18001
 

wichtige Mitgliedschaften:

ASWWilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung e.V.
 

Kooperationen:

Wachdienste mit Blick auf Sicherheit dabei

Kooperation – Polizeiinspektion und HIS unterzeichnen Vereinbarung

Am Gewaltmonopol des Staates wird nicht gerüttelt. Das Sicherheitsunternehmen HIS unterstützt die Polizei auf der Basis der sogenannten Jedermannsrechte.

Wilhelmshaven – Innerhalb der Polizeidirektion Oldenburg ist am Montag, den 31.01.2011, die erste Kooperationsvereinbarung der Polizei mit einem privaten Sicherheitsunternehmen geschlossen worden.

Am Sitz der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland in der Kurt-Schumacher-Straße setzten am 31.01.2011 Polizei-Präsident Hans-Jürgen Thurau und der Geschäftsführer der HIS Sicherheitsdienst GmbH & Co.KG, Oliver Politze, ihre Unterschrift unter die Schriftstücke, deren Basis eine Rahmenvereinbarung des niedersächsischen Innenministeriums mit dem Bundesverband Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen bildet. Das Land hatte dadurch den Polizeidirektionen Kooperationen mit zertifizierten Sicherheitsdienstleistern ermöglicht.

Die Unterzeichner der Kooperationsvereinbarung zwischen Sicherheitsunternehmen und Polizeidirektion:
HIS-Geschäftsführer Oliver Politze (links) und Polizeipräsident Hans-Jürgen Thurnau.

“Wilhelmshaven macht seit dem letzten Jahr durch das Projekt ‘Wilhelmshaven sicher’ regelrecht Furore”, stellte Thurau fest. Nachdem in den vergangenen Jahren die Kriminalitätsbelastung in der Stadt stetig gestiegen sei, wiesen die aktuellen Zahlen für 2010, die Ende Februar veröffentlicht werden, eine deutliche Absenkung auf.

Die privaten Sicherheitsunternehmen sollen ihre relevanten Beobachtungen nach dem Motto “Erkennen – Beobachten – Melden” an die Polizei weiterleiten, erklärte Thurau. Das kann sich auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge beziehen, Vandalismus, aber auch zum Beispiel auf Gegenstände auf der Straße, die den Verkehr gefährden. Das Entdeckungsrisiko für Straftäter soll höher werden. HIS-Geschäftsführer Politze: “Wir haben viele Privatkunden mit nächtlichen Kontrollaufträgen. Auf dem Weg wird einiges sichtbar.”

Die Kooperationsvereinbarung regelt die Zusammenarbeit von HIS und Polizeiinspektion bei der Übermittlung der entsprechenden Informationen. “Viele Mitarbeiter können sehr vieles sehen und entdecken”, sagte Politze. Das Unternehmen hat 250 Mitarbeiter, überwiegend in Wilhelmshaven, aber auch in Friesland. “Sie werden nun noch intensiver als bisher der Polizei Meldungen und Hinweise liefern, Verdachtsmomente mitteilen und, wenn notwendig, als Zeugen zur Verfügung stehen.”

Polizeipräsident Thurau betonte, es gebe für die Sicherheitsunternehmen im Rahmen der Kooperationen keine Sonderrechte, sondern nur die sogenannten Jedermannsrechte. “Das Gewaltmonopol ist und bleibt staatliche Aufgabe, ebenso die Gewährung von Sicherheit und Ordnung.”

Bei der Suche nach Kooperationspartnern schließe man Verträge nur mit zertifizierten Unternehmen und achte zudem darauf, dass von ihnen die tariflichen Bestimmungen eingehalten werden. Die Kooperationsvereinbarung mit HIS ist zunächst auf drei Jahre bis Ende 2013 abgeschlossen, soll bei Erfolg dann fortgeschrieben werden.

Nach den Worten von PI-Chef Hans-Henning von Dincklage besiegelt die Unterschrift eine längere Zusammenarbeit. “Mit diesem Mosaik wollen wir das Gesamtbild ‘Wilhelmshaven sicher’ weiter gestalten, um einen Sicherheitsstandard zu bekommen, der sich mit anderen Städten vergleichen lässt.”
Vor diesem Hintergrund sieht auch Horst Heitmann als Vorsitzender des Vereins Kommunale Prävention die Kooperation mit HIS als einen weiteren Schritt in die richtige Richtung. Geschäftsführer Politze ist ebenso wie Prokurist Mario Saworski, Leiter Bewachung, überzeugt, dass das Konzept funktioniert. Man sei als seit langem in der Stadt ansässiger Betrieb gerne mit im Boot, wenn es darum gehe, Wilhelmshaven für den Bürger sicherer zu machen.

Quelle Artikel: Ulrich Müller-Heinck, Wilhelmshavener Zeitung vom 01.02.2011
Quelle Foto: Melanie Jepsen, Lokalredaktion Jeversches Wochenblatt

HIS – Die Sicherheitsexperten seit 1995